wie funktioniert das?

Wie läuft der Fotohalbmarathon in Kassel ab?

Fotografierst du digital, darfst du so viele Aufnahmen machen, wie du möchtest. Am Ende müssen aber alle bis auf die finalen Bilder wieder gelöscht sein.

Achtung:

  • Die Bilder müssen in einer fest vorgeschriebenen Reihenfolge fotografiert werden.
  • Erlaubt ist nur das Dateiformat JPG
  • Bitte die JPG-Bildqualität so hoch wie möglich einstellen. Ob Adobe- oder sRGB bleibt dir überlassen.  Ebenso, ob du hoch- oder querformatig fotografierst.
  • Erlaubt ist nur EINE Speicherkarte mit EINER Kamera!
  • Anschließende Bildbearbeitung ist nicht erlaubt, auch nicht das Umbenennen von Bilddateien!
  • Gültig sind nur Fotos, die im vorgeschriebenen Zeitraum am Wettbewerbstag aufgenommen wurden. Dazu die Zeit- und Datumseinstellung an der Kamera checken.
  • Sollte deine Kamera über sog. Kreativeinstellungen verfügen: Erlaubt sind Motivprogramme, die vor dem Betätigen des Auslösers auf der Kamera eingestellt werden können. Kreativoptionen (wie z.B. Bilder aus einer Collage zusammenbauen, Einfärbungen, etc) sind davon ausgeschlossen.
  • Erlaubt ist Zubehör wie ein externer Blitz, verschiedene Objektive, Filter, ein Stativ oder Reflektoren.
  • Fotografiert werden darf nur in der Stadt und im Landkreis von Kassel.

Wir kopieren deine Bilder dann von deiner Speicherkarte auf unsere Computer.

Mit welcher Kamera kann ich fotografieren?

Erlaubt ist jedes Modell, ob Kompaktkamera oder Spiegelreflex. Smartphones sind nicht zugelassen, weil man dort mit Apps seine Bilder nachbearbeiten kann.

Darf ich meine Bilder vor der Abgabe am Computer bearbeiten?

Nein, jegliche Art der Bildbearbeitung ist nicht erlaubt und führt zur Disqualifizierung. Dazu gehört auch das Umbenennen der Bilddateien! Sollten wir eine nachträgliche Bildbearbeitung feststellen, wirst du leider disqualifiziert.

Wie erfahre ich, ob ich etwas gewonnen habe?

Die Sieger werden auf der Internetseite bekanntgegeben. Von unseren Partnern haben wir attraktive Preise für die Siegerserien und Siegerbilder der einzelnen Themen zur verfügung gestellt bekommen.

Was muss ich bei Straßenfotografie beachten?

Wenn du Menschen ablichtest, musst du sie davor oder kurz darauf um Erlaubnis bitten. Zeig den Leuten, die du fotografierst, deine Teilnehmernummer. Teile ihnen mit, für was du fotografierst und wo die Bilder zu sehen sein werden. Du erhälst dafür von uns kleine Hinweiskarten die du entsprechend weitergeben solltest. Sie müssen klar ihr Einverständnis für eine Veröffentlichung geben.

Achte auch darauf, keine Urheberrechte zu verletzen, indem du z.B. eine Postkarte oder ein Gemälde abfotografierst.

Auf privaten Geländen ist das Fotografieren grundsätzlich untersagt, wenn ihr nicht die ausdrückliche Erlaubnis habt. Also die eigene Bude oder die von Freunden ist z.B.ok, nicht aber der benachbarte Supermarkt.

Bilder mit pornografischem, gewaltverherrlichendem oder anderem rechtlich grenzwertigem Inhalt werden sofort aus dem Rennen genommen.

Welche Kriterien gibt es bei der Bilderbewertung?

Kreative Umsetzung der Einzelthemen, Bildsprache und die Stimmigkeit der Serie.

Kann ich Kamera und Speicherkarten leihen?

Tut uns leid, du musst deine eigene Kamera und Speicherkarte mitbringen. Kümmere dich bitte rechtzeitig um dein Equipment.

Was passiert nach dem Wettbewerb mit meinen Bildern?

Als Teilnehmer stimmst du unseren Spielregeln zu. Du versicherst damit, dass du Eigentümer der Bildrechte bist und erklärst dich damit einverstanden, dass deine Bilder veröffentlicht werden.

Das Organisationsteam führt eine Vorauswahl durch und sortiert die Serien aus, die gegen mögliche Urheber- und Persönlichkeitsrechte verstoßen. Die anderen Serien werden auf der Hompage zur bewertung eingestellt. Die Gewinner werden auf unserer Homepage veröffentlicht. Am Ende folgt eine Preisverleihung, bei der die besten Serien und Themenfotos vorgestellt werden.
Eure Bilder werden nicht zu kommerziellen Zwecken weiterverwertet. Wir nutzen sie rein zur Bewerbung des Wettbewerbs.

Warum muss ich überhaupt eine Teilnehmergebühr bezahlen?

Ein Fotomarathon ist eine Non-Profit-Veranstaltung, wir als Organisatoren verdienen daran kein Geld und wollen das auch nicht. Trotz Sponsoren und Partnern müssen wir aber irgendwie unsere restlichen Unkosten decken. Dazu gehören die Nebenkosten einer Preisverleihung, das ein oder andere Goodie, eine Rechtsberatung und Veranstalterversicherung, Druckkosten für Flyer uvm.

 

Hier noch mal in Kurzform


Treffpunkt

Wir treffen und am Startpunkt

Ab 11:30 Uhr könnt ihr euch registrieren lassen. Denkt daran, eure Buchung ausgedruckt mitzubringen.

Dort erhaltet ihr die ersten 5 Themen und den neuen Ort des nächsten Treffpunktes.

 


Fortbewegen

Um 12:00 Uhr macht Ihr Euch auf den Weg, zu Fuß oder mit einem Fortbewegungsmittel Eurer Wahl, und könnt fotografieren.

Bilder kannst du so viele machen, wie du magst, wichtig ist, dass am Ziel zu jedem Thema genau ein Bild in der richtigen Reihenfolge auf der Speicherkarte ist.
 

 


Treffpunkt
Nach 2,5 Stunden treffen wir uns wieder.

An dieser zweiten Station erhälst du die zweiten 5 Themen und den Ort des Zielpunkt.

Nach einer kleinen Pause geht es um 15:00 Uhr weiter.

 


Zeit

Jetzt hast du wieder 2,5 Stunden Zeit um die restlichen 5 Themen bildlich umzusetzen.
 

 

 


Fotoende
Am Zielpunkt angekommen ist der anstrengende Teil des Fotohalbmarathons geschafft.

Wir sammeln hier deine Speicherkarte ein um die Bilder zu sichern.
 

 


Ende
Danach geht es zum gemütlichen Teil über und wir können uns bei einem Getränk noch etwas austauschen und fachsimpeln.