Noch neun Tage

dann geht es endlich los.

Ich hoffe ihr seid genauso gespannt wie wir.

Am Wochenende werden wir mal die Strecke zurücklegen und evtl noch kleine Korrekturen an den Themen vornehmen.

Außerdem ist es uns gelungen, am Endpunkt mit einem Restaurant zusammenzuarbeiten.

Es gibt also für euch die Möglichkeit, nach der Aufregung und Mühe, eure Reserven wieder aufzuladen.

Je nach Anzahl der Teilnehmer würde der Gastwirt ein Buffet anbieten auf dem alles geboten ist.

Näheres zu Preisen usw. können wir euch dann in der kommenden Woche mitteilen.

Wie ihr sicherlich wisst, verdienen wir unser Geld nicht hauptsächlich mit der Fotografie.

Wir arbeiten für Volkswagen in Baunatal und dort ist heute ein kleiner Artikel über den Fotohalbmarathon in der dortigen Mediathek veröffentlicht worden den wir euch nicht vorenthalten möchten.

Holger Bernhofen und Thomas Martin organisieren den ersten Foto-Halbmarathon 
in Kassel. 

Es handelt sich um einen nicht-kommerziellen Wettbewerb, der ein mal pro Jahr 
stattfinden soll. Ziel ist es, den Austausch von Hobby-, Profi- und Amateur-
fotografen zu fördern. Mitmachen kann jeder, der eine Digitalkamera besitzt. 

Der Foto-Halbmarathon findet am 1. Oktober 2016 statt.

Holger Bernhofen, technischer Sachbearbeiter CKD Halle 19, und sein Kollege 
Thomas Martin, technischer Sachbearbeiter DL382 Räderfertigung Halle 6,
organisieren den Foto-Halbmarathon. Inspiriert habe Thomas Martin ein 
Foto-Halbmarathon in Berlin. Von dort aus brachte er die Idee mit nach 
Kassel und setzt sie nun gemeinsam mit Holger Bernhofen um. 
Bei dem Foto-Halbmarathon müssen die Teilnehmer in fünf Stunden zu zehn 
vorgegebenen Themen Fotos machen. Das Thema wird erst am Startpunkt bekannt
gegeben und die einzelnen Bilder sowie die Fotoserien werden anschließend von 
allen Teilnehmern bewertet. Die ersten drei Plätze werden mit Preisen vergütet.
Die Gewinner erhalten Preise im Wert von bis zu 300 Euro. 
"Wir wollen den stiefmütterlichen Touch aus Kassel nehmen und zeigen, dass es 
viele schöne Fotomotive in der Stadt gibt", erzählt Berhofen. 
Der gebürtige Kasseler gehört mit seinem Kollegen Thomas Martin zu den wenigen,
die einen Foto-Halbmarathon privat organisieren. 
Beide sind Mitglied in der Volkswagen-Fotogruppe und haben bereits mehrere 
Projekte gemeinsam umgesetzt.
An dem Wettbewerb am 1. Oktober kann jeder teilnehmen, ob aus Kassel oder 
einem anderen Teil Deutschlands. 
Die Teilnehmergebühr beläuft sich auf zehn Euro und Startpunkt ist die 
Karl-Branner-Brücke in Kassel. 
Es stehen noch freie Plätze zur Verfügung. 
Alle weiteren Informationen entnehmen Sie der Website.