Der Fotohalbmarathon 2017 ist fast beendet

Tja liebe Teilnehmer.

Schon vorbei. Die lange Planung hat sich aber auf jeden Fall wieder gelohnt.

Es ist für uns als Organisation immer wieder Klasse, Eure Ergebnisse zu sehen. Auch diese Jahr waren wieder viele sehr kreative Fotos dabei.

Jetzt seid ihr gefragt, die besten Fotos heraus zu picken.

Ab heute ist die Bewertung der Themenfotos freigeschaltet.

Ihr findet dazu eine Leiste unterhalb der Hauptnavigation.

Alle aktiven Teilnehmer haben dazu die Möglichkeit, sich mit ihrem Nutzernamen und dem Passwort anzumelden.

Erst dann könnt ihr die Bewertungen durchführen.

Wir sind gespannt, welches Fotos es dieses mal schaffen.

In vier Wochen werten wir dann das Ergebniss eurer Abstimmung aus.

Die Abstimmung der Serien wird erst, aus organisatorischen Gründen, am 01.10.2017 starten.

Und nun……..

auf die Plätze, fertig, bewerten

Es geht los

Liebe Teilnehmerinnen und Teilnehmer am zweiten Fotohalbmarathon in Kassel.

Am Samstag ist es endlich soweit und wir freuen uns bereits, Euch begrüßen und begleiten zu können.

Unsere Planungen sind abgeschlossen und wir freuen uns, Euch auch in diesem Jahr wieder auf die Strecke zu schicken.

Der Treffpunkt ist diese Mal der Kulturbahnhof in Kassel.

Dort warten wir ab 11:00 Uhr im Biergarten des Gleis 1.

Um 11:30 Uhr beginnt dann der Check IN mit Ausgabe der Startnummern sowie der Fahrkarten.

Wer zusätzlich noch eine Fahrkarte für den Tag benötigt, kann diese zum Sonderpreis bei uns erwerben.

Um 12:00 Uhr geht es dann los und ihr erhaltet die ersten Themen und das Zwischziel. Dort habt ihr um 14:30 Uhr bis 15:00 Uhr eine halbe Stunde Zeit um etwas zu trinken und etwas zu Essen. Eine Flasche Wasser und Banane zum Auffüllen der Kraftreserven bekommt ihr zusätzlich von uns bevor es dann zum Endpunkt geht.

Wir freuen uns auf Euch und sind gespannt, welche Kreativen Ergebnisse uns erwarten.

Frank Gerhold

Letztes Jahr war er einer der Teilnehmer am ersten Fotohalbmarathon und heute stand er für unsere Fragen zu Verfügung stellt
 

1963 geborener leidenschaftlicher Hobbyfotograf.

Nach Abitur und Studium zog es ihn wieder nach Nordhessen wo er das Freiwilligenzentrum in Kassel leitet.
Trotzdem findet er immer wieder Zeit, um auf Fototour zu gehen. Ungewöhnliche Perspektiven und das Fotografieren mit alten Linsen machen bei seinen Fotos den Reiz aus.

Abseits der vorherrschenden Hochglanzfotos erstellt er Fotografien die Zeitlos sind aber trotzdem die Zeit konservieren.

 

 

 
Was für eine Bedeutung hat Kassel für dich und was magst du an Kassel?
Kassel ist für mich ein guter Ort zum Leben. Groß genug, damit immer mal was los ist. Klein genug, um immer mal im Alltag Bekannte zu treffen.
 
Welches ist dein Lieblingsort in Kassel zum Fotografieren?

mein Lieblingsort zum Fotografieren ist gerade die Documenta.

Hast du noch andere Orte an denen du gerne Fotografierst und warum?
Nein. Mir ist der Ort fast egal da ich überall interessante Motive finde
 
Welchen Tipp würdest du geben um interessante Fotos zu schießen?

Mach dir vorher einen Plan und beschränke Deine Ausrüstung. Vor allem: nicht aus dem „off“ fotografieren. Stell Dein Bild.

 
Was inspiriert dich und gibt es Orte oder Menschen die dies im besonderen tun?

Schlechtes Wetter, mieses Licht, unmögliche Geschwindigkeit, ein besonderes Gesicht, ein Bild das im Kopf entsteht.

Hast du fotografische Vorbilder an denen du dich orientierst?
Corbijn, Adams, Newton, Brassai, um die wichtigsten zu nennen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Vielen Dank, das wir dich in deinem Urlaub stören dürften

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Andre Gerk

Heute freuen uns, dass sich Andre Gerk für unser Interview und unseren Fragen zu Verfügung stellt
 

Andre ist seit 2012 begeisterter Hobbyfotograf der sich mit absoluter Leidenschaft der Fotografie widmet.
Mittlerweile gibt er seine Erlebnisse und Erfahrungen in eigenen Workshops weiter.

Als Organisator des Kasseler Fotowalk mit gut 100 Teilnehmern ist er auch über die Grenzen Kassels bekannt geworden.

Er arbeitet gerne mit Menschen und befasst sich hauptsächlich mit der Portrait Fotografie.

Er fotografiert nach einem Zitat von Mario Cohen:

Ein Bild gibt uns das Gefühl, die ganze Welt in den Händen zu halten. Fotos sind Dokumente des Augenblicks, des Lebens, der Geschichte. Die Fotografie verwandelt die Welt in ein ewig fortbestehendes Angebot, aus der Wirklichkeit in das Reich der Fantasie, aus dem Schmerz in die Freude zu fliehen – durch das Fenster der Seele, das Auge.

 

 
Was für eine Bedeutung hat Kassel für dich und was magst du an Kassel?
Kassel ist eine Stadt mit vielen tollen Locations die ich gerne nutze. Sehr abwechslungsreich.
 
Welches ist dein Lieblingsort in Kassel zum Fotografieren?

meine Lieblingsorte zum Fotografieren sind zB der alte Kulturbahnhof, die Innenstadt, unsere Parkhäuser in Kassel. Dort bin ich gerne unterwegs.

Hast du noch andere Orte an denen du gerne Fotografierst und warum?
Ich fotografiere auch sehr gerne außerhalb von Kassel um immer wieder neue Locations kennenlernen und mich dadurch neu inspirieren zu lassen.
 
Welchen Tipp würdest du geben um interessante Fotos zu schießen?

mein Tipp um tolle Fotos zu schießen ist vorab schon das gesamte Projekt im Kopf einmal durchzuspielen. Wenn man sich das fertige Bild nicht im Kopf vorstellen kann wird es schwer das Foto an der Location und am Rechner umzusetzen.

 
Was inspiriert dich und gibt es Orte oder Menschen die dies im besonderen tun?
Ich versuche mich immer wieder selber aufs neue zu inspirieren. Neue Orte inspirieren mich auch sehr oft um neue Projekte schon im Kopf umzusetzen. Meine Stammmodels plane ich dann immer schon mit ein. Dadurch das ich viele feste Models habe kann ich diese Projekte schon toll im Kopf durchspiele so das ich das fertige Bild im Kopf fertig habe.  
 
 
 
Hast du fotografische Vorbilder an denen du dich orientierst?
Vorbilder direkt habe ich so keine. Ich finde es gibt einige sehr talentiert Kollegen deren Bilder mir sehr gut gefallen. Einer von denen ist der italienischen Fotograf Alessandro di Cicco. Seine Bearbeitung der Bilder ist einfach grandios.
 
Vielen Danke für das nette Interview
 
 
Mehr könnt ihr auf seiner Facebookseite lesen.
 

 

Fotoloft und Andre Gerk stellen Preis zur Verfügung

Wir freuen uns sehr, das uns das Fotoloft auch in diesem Jahr einen Preis für euch zur Verfügung stellt.

Gemeinsam mit Andre Gerk als Dozent wird es einen Gutschein für ein Fotoseminar geben.

Andre Gerk ist vielen in Kassel als Portrait Fotograf und Organisator der Kasseler Fotowalks bekannt.

Seit einiger Zeit veranstaltet das Fotoloft und Andre zusammen Seminare zum Thema Fotografie die regelmäßig ausgebucht sind.

 

 

Startpunkt des diesjährigen Fotohalbmarathon in Kassel festgelegt

Am Wochenende traf sich das Organisationsteam um die Feinabstimmungen für den Fotohalbmarathon zu machen.

Der Treffpunkt diese Jahr ist der Kulturbahnhof in Kassel.

Speziell der Biergarten im Gleis1.

Dort werden die Teilnehmerbuchungen überprüft und die Startunterlagen vergeben.

Ab 11:00 wird das Organisationsteam vor Ort sein.

Um 12:00 Uhr geht es dann, mit der Ausgabe der ersten 5 Themen für euch auf die Strecke.

Wir haben auch in diesem Jahr wieder tolle Themen zusammengestellt und freuen uns, eure Umsetzungen zu sehen.

Bis dahin noch viel Spaß

Euer Orgateam

Saal Digital auch in diesem Jahr Partner

Heute erhielten wir von Saal Digital die Zusage, das sie auch in diesem Jahr unser Exklusivpartner im Fotobuch-Bereich werden.
Das freut uns sehr und wir möchten uns hiermit schon bei den Verantwortlichen recht herzlich bedanken.

Für die drei Gewinner der gesamten Serie stellt Saal Digital Fotobuchgutscheine in Höhe von 100 €, 75 € und 50 € zur Verfügung.

Saal Digital gehört europaweit zu den führenden Herstellern von Fotoprodukten

Sie leben und arbeiten mit viel Leidenschaft, Begeisterung, Professionalität und Engagement für die Fotografie. Hohe Qualitätsstandards, die Zufriedenheit der Kunden und Mitarbeiter, die eigene Herstellung und ständige Weiterentwicklung ihrer innovativen Fotoprodukte sind dabei die zentralen Ziele des Unternehmens.
Als moderner Online Anbieter umfasst das Portfolio hochwertig belichtete und gedruckte Fotoprodukte. Dazu gehören Fotobücher, Fotoabzüge, Poster, Fotokalender, Karten, Wandbilder wie z. B. Alu-Dibond oder Acrylglas sowie Fotogeschenke.

Wer nicht mehr bis zur Preisverleihung warten möchte ist selbstverständlich eingeladen, auf der Internetseite unseres Exklusivpartners zu stöbern.

Wir sind überzeugt, dass der eine oder andere dort seinen persönlichen Favoriten finden wird.

Start der Kartenreservierung am 01.07.2017

Hallo Liebe Interessentinnen und Interessenten am Fotohalbmarathon Kassel

Es geht in die heiße Phase.

Ab dem 01.07.2017 könnt ihr euch eure Karte für den zweiten Halbmarathon in Kassel sichern.

Wir sind bereits dabei den Startpunkt zu bestimmen und können euch auch wieder eine gute location für den Endpunkt abbieten.

Die Themen sind fast alle ausgearbeitet und wir werden die Strecke in kürze begehen um sicherzustellen, das ihr auch genügend Motive in der richtigen Reihenfolge vor die Linse bekommt.

Bis zum nächsten Newsletter verbleiben wir

Mit fotografischen Grüßen

Das Orga Team

Karsten Socher

Wir freuen uns, dass wir den Fotografen Karsten Socher für unser Interview gewinnen konnten.
 
Karsten ist 1974 in Düsseldorf geboren und hat die kreative Fotografie von der Pike auf erlernt.
14 Jahre lagen zwischen seinen ersten Versuchen mit der Kamera und der Verleihung jener Urkunde, die ihn als Meister seines Fachs ausweist – mit 24 Jahren war Karsten Socher Ende der 1990er-Jahre einer der jüngsten Fotografenmeister in Deutschland.
Die Kombination aus solidem handwerklichen Fundament, beeindruckender Kreativität und dem stets angemessenen Umgang mit den Menschen und Situationen vor dem Objektiv wissen seit Jahren zahlreiche Auftraggeber des freien Fotografen zu schätzen.
 
Foto Jochen Herzog, honorar- und kennzeichnungspflichtige Aufnahme (Urhebervermerk im Sinne von § 13 UrhG), Aufnahmedatum: 27. Mai 2005 *** Local Caption *** Aufnahme ist honorar- (zzgl. gesetzl. MwSt.) und kennzeichnungspflichtig (Urhebervermerk im Sinne von § 13 UrhG) Belegexemplar erforderlich Bankverbindung: Kasseler Sparkasse; Konto Nr. 1084889 / BLZ 520 503 53 Veröffentlichung gem. AGB Kontakt: Karsten Socher, www.ks-fotografie.net, info@ks-fotografie.net, Mobil 0171 - 28 65 775

(c) Foto Jochen Herzog, 2005

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Was für eine Bedeutung hat Kassel für dich und was magst du an Kassel?
Kassel ist für mich der Ort, wo meine Freunde, meine Liebsten und meine Familie wohnt. Und ich glaube so was nennt man Heimat. Und Kassel hat einen großen wirtschaftlichen Vorteil: Den Standort in der Mitte Deutschlands. Von hieraus bin ich schnell in alle Himmelsrichtungen unterwegs zu Aufträgen. Die Bahnanbindungen sind gut, wenn auch nicht hervorragend. Vor allem die Ost-West-Verbindung lässt wünschen. Ohne Umsteigen geht hier gar nichts. Da muss ich dann das Auto nehmen. Das muss ich meistens sowieso nehmen. Die Autobahnanbindung ist in alle Himmelsrichtungen super, auch wenn es sich oft zwischen Drammetal und Melsungen staut. Und Kassel hat einen Flughafen und ich habe die Hoffnung, dass man vielleicht von dort aus mal irgendwann schnell nach München, Berlin, Dresden oder Schweiz und Österreich fliegen kann. Aber wie wir wissen, dass mit den Flughäfen (Stichwort BER und Winterpause in Calden) können wir Deutsche nicht so ganz einfach realisieren.
 
Welches ist dein Lieblingsort in Kassel zum Fotografieren?
Der Bergpark und die Karlsruhe, wenn das Licht und das Wetter stimmen, findet man hier interessante Motive.

Orangerie Kassel in der Karlsaue Kassel

Orangerie Kassel in der Karlsaue Kassel

 
 
Hast du noch andere Orte an denen du gerne Fotografierst und warum?
Es hängt immer von den Aufträgen ab. Es gibt viele tolle Plätze, wie zum Beispiel der vordere Westen, wo man mal andere tolle Hochzeitsportraits fotografieren kann.
 
 
 
 
 
Welchen Tipp würdest du geben um interessante Fotos zu schießen?
Da könnte ich euch jetzt viele mitgeben, hängt aber auch alles von der Thematik ab, die man fotografieren will, die wichtigsten Gfrau_erotik_portrait_ganzkoerper_karsten-socher_peoplefotografrundregeln sind aber:
– verlasst euren eigenen Wohlfühlbereich, also die eigene Komfortzone, geht in die Hocke oder in die Höhe, um mal einen anderen Standort zu finden, legt euch notfalls auch mal auf dem Weg lang,
– es kommt nicht auf die Kamera an sondern auf den Fotografen, die ganze Schlacht um höher, schneller, mehr Pixel bringt nichts, wenn man nicht weiß, was man fotografieren will und es umsetzen soll
– sucht euch ein Thema und versucht es fotografisch umzusetzen
– beherzigt die journalistische Regel: Ist das Bild schlecht, warst Du nicht nah genug dran
– reduziert eure Aufrüstung auf das wichtigste, eine Kamera, eine Linse, einen Reflektor, ein Stativ (oder Erbsensack) und einen Polfilter (vielleicht noch ND), das reicht für gute Fotos
Wenn ihr interessante Fotos von Kassel habt, probiert folgendes:
1) Das Licht am Morgen und am Abend sind die stimmungsvollsten. Deshalb früh aufbrechen und das Morgenlicht und Wetter beobachten für besonders interessante Fotos.
2) Einfach die Kamera mal mit nur einer Linse bestückt und vielleicht einem Polfilter in der Tasche schnappen und durch die Gegend laufen. Man nimmt seine Stadt so anders war. Ich bin so schon 20 Kilometer am Stück durch Kassel gelaufen, konnte alles viel mehr auf mich wirken lassen und so die Stadt sowie die Menschen fotografieren.
 
Was inspiriert dich und gibt es Orte oder Menschen die dies im besonderen tun?
Mich inspirieren unterschiedliche Dinge. Das kann ein Film, ein Nachrichtenbeitrag, ein Zeitungsartikel oder Blogbeitrag sein. Das kann eine Wolkenformation sein oder irgendwas, was ich gerade beobachte. Beim Einkauf kann ich was sehen, was mich auf neue Ideen bringt (Ikea, Möbelhäuser und Baumärkte können wahre Inspirationsquellen sein). Das ist genauso mit Orten und Menschen.
martin-schmitt_skispringen_willingen_karsten-socher_sportfotograf_kassel
 
Hast du fotografische Vorbilder an denen du dich orientierst?
Ja, die können auch inspirieren. Und zeitgleich ist es auch schön zu sehen, dass diese auch nur mit heißen Wasser kochen. Da sind zum Beispiel Jim Rakete, Ansel Adams, Didi Ziel, Thomas Höpker oder Helmut Newton. Aber auch Kollegen wie Guido Karp, Mike Larson oder Steve Thornton, hier sind die Gespräche mit den Kollegen immer wieder inspirierend. Zum Beispiel habe ich mich Steve auf der Photokina lange über die Qualität der neuen Sigma Objektive im Vergleich zu den Canon Optiken unterhalten. Er hat jetzt auf Sigma gewechselt, weil er davon begeistert ist. Ich weiß, was ich als nächstes angehen werde.
 
Vielen Danke für das nette Interview
Mehr könnt ihr auf seiner Webseite oder in seinem Blog lesen.

Einladung zur Siegerehrung und Ausstellungseröffnung

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Teilnehmer, Partner und Unterstützer.
Hiermit laden wir Sie recht herzlich zu der Abschlussveranstaltung des ersten Fotohalbmarathon Kassel ein.
Die Preisverleihung und Ausstellungseröffnung findet an einem, für eine Fotoausstellung eher ungewöhnlichen Ort, statt.
Zusammen mit der Organisation Raum für urbane Experimente eröffnen wir den Fotografen die Möglichkeit, ihre Siegerbilder und Serien einem breiten Publikum zu präsentieren.
Das ganze findet am Samstag, 19.11.2016 um 15:00 Uhr in der Unterführung des Holländischen Platz statt.
Da es sich um einen öffentlichen Raum handelt, kommen viele Menschen mit den Bilder in Berührung und können diese, ohne Einschränkungen durch Öffnungszeiten jederzeit betrachten.
Für Getränke sorgt das Team vom Raum für urbane Experimente in Eigen Regie.
Wir möchten euch einladen, gemeinsam die Ausstellung zu eröffnen und den Siegern die Preise zu überreichen.
Wir freuen uns auf viele Besucher und Teilnehmer

Mit freundlichen Grüßen
Holger Bernhofen, Thomas Martin
Organisation Fotohalbmarathon Kassel